Somalische Frauengruppe

Wende dein Gesicht der Sonne zu,
                     dann fallen die Schatten hinter dich

 imageimageimageTeilnehmer Nationalitäten: Somaliern - Ethiopia - Schweizer

Nationalitäten der TeilnehmerInnen: Somali – Äthiopier – Schweizer

imageimage

Mädchenbeschneidung (Female genital mutilation (FGM)
In Somalia wurden in der Vergangenheit weit über 90% aller Mädchen beschnitten, wobei über 80% infibuliert wurden, das heisst sich einer der gesundheitlich schädlichsten Beschneidungen  unterziehen mussten.  Meist stand dahinter die Idee der Respektierung des islamischen Glaubens sowie die Familienehre.

Die gesundheitlichen Folgen und das Leiden der Mädchen und Frauen hat in Somalia schon in den 70er Jahren dazu geführt, dass sich Organisationen gegen diese Praktiken wehrten. Bis heute geht die Sensibilisierung zum Thema weiter, wobei sich seit dem Ausbruch des Krieges im Jahre 1991 viele Aktivitäten im Sand verliefen.

Auch in der Diaspora ist die Beschneidung ein Thema. Der Verein Somalische Kultur Biel greift das Thema an Veranstaltungen immer wieder auf und sensibilisiert die Landsleute.

https://www.youtube.com/watch?v=WrrhD0xX6zo

World Health Organisation über FGM (auf Englisch)

Refworld über FGM in Somalia

01.Juli. war für den Somalianer ihr Unabhängigkeitstag (Unabhängigkeit Italienisch-Somalilands und Zusammenlegung mit Britisch-Somaliland zu Somalia 1960)

 

IMG_1387[1]

IMG_1387[1]

 

 

 

 

 

Frauentreff
Im Frauentreff treffen sich somalische Frauen, um über ihre  ganz spezifischen Frauenthemen auszutauschen. Gerne nehmen wir weitere Frauen auf. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Fondia
Die Stiftung Fondia unterstützt unsere Aktivitäten seit 2012 mit finanziellen Beiträgen. Wir möchten hier der Stiftung einen grossen Dank aussprechen.
Artikel Fondia

Unterstützen Sie die Aktivitäten des Vereins Somalische Kultur Biel mit einer Spende auf PC-Konto 85-337799-4!